Springe zum Inhalt

Ich heiße Werner und bin ein Alkoholiker. Geboren bin ich noch kurz vor Kriegsbeginn in 1938 in Darmstadt. Nach unserer Ausbombung dort sind wir, mein Bruder, meine Mutter und ich in verschiedenen Orten im Odenwald aufgewachsen. Mein Vater ist schon 1944 im Krieg gefallen, sodass meine Mutter zusehen musste, wie sie uns satt bekam. Ich habe verschiedene Schulen besucht, das Abi geschmissen und bin dann auf eine Techniker-Schule gegangen.

...weiterlesen "Werner (2004)"

Ich bin Ralph, ein Alkoholiker seit 30 Jahren. Seit Anfang 2004 bin ich trocken, und inzwischen fällt es mir leicht, darüber zu berichten.

Als ich etwa 16 Jahre alt war und in die 10. Klasse ging, war ich ein schmales Jungchen ohne nennenswerte Freunde. Ich war schüchtern und konnte mich nicht durchsetzen. 2 Jahre vorher hatte ich die Schule gewechselt undmußte mich damit abfinden, nun nicht mehr zu den besten, sondern nur noch zum Durchschnitt zu gehören. Obwohl mir das keiner vorgehalten hat, machte es mir wohl unbewußt zu schaffen.

...weiterlesen "Ralph (2004)"

Mein Name ist Siggi ich bin 42 Jahre alt, zum 2. mal verheiratet und lebe zusammen mit meinem Mann, meinen drei Töchtern (16, 14 und 11 Jahre alt und meiner Stieftochter, 15 Jahre alt) und unserem Hund. Ich besuche seit 7 Jahren eine A-Gruppe und bin seit Februar 1998 trocken. Mein Mann ist ebenfalls ein Süchtiger und seit einigen Jahren clean. Der Sohn meines Mannes ist 21 Jahre alt, er lebt im eigenen Haushalt. Er ist ein Süchtiger, der konsumiert.

...weiterlesen "Siggi (2004)"

Erst mal, vielen Dank an Werner fürs Einschreiben und an Euch für die nette Begrüßung. Tja, bevor ich hier in die Vollen steige und mich am Meeting beteilige, möchte ich mich erst einmal vorstellen. Was gibt es also von mir zu erzählen? Nun, ich bin 50 Jahre alt, verheiratet und Mutter von drei wohlgeratenen Kindern. Von meinen Kindern werdet Ihr sicher noch viel hören, denn da gibts immer wieder was zu berichten. Positiv, weil sie eben meine lieben Kinder sind, aber auch negativ, weil die beiden, die noch zu Hause sind um die Wette pubertieren. Trocken geworden bin ich am 7.7.97 und hoffe, es noch viele 24h zu bleiben.

...weiterlesen "Gaby N. (2004)"

Ich bin Ralph, ein Alkoholiker seit 31 Jahren. Seit Anfang 2004 bin ich trocken, und ich habe mich seitdem daran gemacht, die Trümmer meiner Vergangenheit aufzuräumen.

In den ersten 5 der 90er Jahre wollte ich mich mit Gewalt selbständig machen. Ich hatte die schlechtesten Voraussetzungen dafür: kein Geld, nicht genug Wissen im Fach und als eigener Buchhalter, und einen Partner, der mich bald über den Tisch zog. Und ich war schon lange Alkoholiker, nur war mir das noch nicht bewußt.

...weiterlesen "Ralph (2005)"

Ich möchte auch eine kleine Geschichte erzählen, wie ich zur alkoholikerin wurde. Eigendlich gehörte trinken bei uns in der Familie, wie wohl bei so vielen, dazu.

Als Kind schwor ich mir immer, nie so zu werden. Ich und meine Sschwester, wir wollten das alles anders machen. Aber ich lernte dann mit 14 einhalb einen Jungen kennen, der trank schon gut zu der Zeit. Irgendwann merkte ich auch, dass ich viel cooler und viel selbstbewusster war, wenn ich ein paar Bier trank. Viel vertrug ich sowieso nicht. Auch konnte ich mich so besser gegen meine Mutter wehren, die mich nicht weg lassen wollte, wenn sie betrunken war. Und ich gehörte dazu, zu dieser coolen Clique...

...weiterlesen "Sandra (2005)"

Ich bin 1970 in einer Oberfränkischen Kleinstadt geboren. Mit 15 musste ich anfangen zu trinken. Ich trank immer anders als alle anderen. Als ich 34 Jahre alt war, am 14 Juli 2004 durfte ich endlich aufhören.

Mein ganzes Leben bestand aus Suchen und aus Süchten. Trotz allem schaffte ich mein Studium der Betriebswirtschaft erfolgreich abzuschließen.

...weiterlesen "Silvias Geschichte (2005)"

Silvia, Alkoholikerin,

Ich kam letztes Jahr im April nach München, weil ich ne tolle Fortbildung im Mai anfangen wollte. Tat ich auch.

Und es war wie immer. Dieses Mal wirst Du das mit Bestnoten bestehen. Dieses Mal wird alles anders. Dieses Mal wirst Du konsequent sein. Dieses Mal wirst Du jeden Tag dahin gehen, egal was ist. Dieses Mal wirst Du unter der Woche niemals was trinken. Am WE ein bisschen.

...weiterlesen "Silvias Kapitulation (2005)"

Mein Name ist Ulrike, ich gehöre zu Al-Anon, dies ist meine Geschichte:

Geboren 1965 in Schleswig-Holstein, umgezogen mit 4 Jahren nach München, wo dann meine Schwester zur Welt kam.

Als Ältere hatte ich die Verantwortung für meine Schwester und vor allem für ihre Taten zu übernehmen. Grundsätzlich lag die Schuld bei mir, egal was passierte, egal wie ich mich wehrte. Ich als Ältere müsse die Vernünftigere sein. Strafen und Ohrfeigen gab es häufiger für mich.

...weiterlesen "Ulrike (AlAnon, 2005)"
Scroll Up